Programmierung

Wie funktioniert die Anzeige der Seite im Browser?

Eine Webseite basiert auf dem Quelltext. Darin finden sich Befehlsabfolgen, die dem Browser übermittelt werden. Diese Befehle werden vom Browser interpretiert und in die Anzeige von Elementen wie Text und Bilder umgesetzt. Beispiel: – Formatiere die Überschrift fett in Größe 12pt- oder – Setze das Bild nach rechts oben-. Das Erstellen einer Webseite kann man sich in etwa so wie ein Hausbauprojekt vorstellen. Man benötigt ein solides Fundament, darauf wird die Fassade, das Äußere Erscheinungsbild, gebaut und zum Abschluss müssen im Haus die einzelnen Zimmer noch eingerichtet werden. Meist wird die Seite in der Auszeichnungssprache (X)HTML geschrieben. (X)HTML dient als Grundgerüst für die Struktur der Seite, dem Fundament. Um das Erscheinungsbild (Fassade) festzulegen, wird CSS (Definition von Formateigenschaften einzelner HTML-Elemente) zur Formatierung eingesetzt. CSS bestimmt damit das Aussehen der Seite. Die Einrichtung der einzelnen Zimmer (Unterseiten) wird durch deren unterschiedliche Nutzung festgelegt. Dies kann ein Shopsystem, eine Artikelsuche oder ein Bilderkatalog sein. Hier werden verschiedene Programmiersprachen wie Javascript, PHP, AJAX eingesetzt.

Quellcode wichtig für die Suchmaschinen

Bei der Programmierung ist es mittlerweile wichtig auf einen semantischen Quellcode (logische Abfolge von Befehlen) zu achten, da die Suchmaschinen dies als Kriterium für ihr internes Ranking festlegen. Außerdem sollte der Inhalt der Website (Text, Bilder) mit bestimmten Elementen ausgezeichnet werden, die bei der Überprüfung durch die Suchmaschinen als wichtig eingestuft werden. Eine gute Programmierung enthält also viele Komponenten, die nachhaltig den Erfolg einer Webseite ausmacht.

Sieht die Webseite überall gleich aus?

Die Website wird von uns so programmiert, dass sie in allen modernen Browsern möglichst gleich aussieht. Es ist zurzeit immer noch nicht möglich in allen Browsern eine hundertprozentige Übereinstimmung zu erzielen. Leider interpretieren die meistbenutzten Browser den Quellcode zu unterschiedlich. Einige Ältere Browser sind teilweise nicht standardkonform und müssen mit Tricks überlistet werden. Es ist allerdings immer möglich einen für alle akzeptablen Mittelweg zu finden und die Differenzen so klein wie möglich zu halten.